DSpace Repository

Ikonografia drukarstwa doby druku ręcznego

Show simple item record

dc.contributor.author Pokorzyńska, Elżbieta
dc.date.accessioned 2021-01-17T17:24:37Z
dc.date.available 2021-01-17T17:24:37Z
dc.date.issued 2010
dc.identifier.citation Pokorzyńska Elżbieta, Ikonografia drukarstwa doby druku ręcznego, W: Studia z dziejów książki i prasy : przegląd badań za lata 2007-2010 : praca zbiorowa, red. Z. Kropidłowski, D. Spychała, K. Wodniak. Bydgoszcz 2010, S.109-126;
dc.identifier.isbn 978-83-7096-673-7
dc.identifier.uri http://repozytorium.ukw.edu.pl//handle/item/7445
dc.description.abstract In der ersten Hälfte des 16 Jahrhunderts diente die Darstellung der Buchdruckerei im französischen Sprachgebiet als ein Druckerzeichen. Den Anfang machte ein Pariser Buchdrucker, Josse Bade Ascensius, der zahlreiche Nachahmer hatte. Schwerpunkt der Darstellung war eine Druckpresse, von vorne gesehen, mit Druckarbeitem; ein Drucker, ein Farbgeber, ein Setzer, an beiden Seiten. In der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts, bis zum 18., dominierte in Druckdarstellungen eine andere Komposition: die Druckpresse wurde von der Flanke gesehen. Immer größere Aufmerksamkeit und Raum erhielten die Setzer. Die Abbildungen befinden sich in den Sachbüchern, nur gelegentlich erscheinen sie als einzelne Stiche. en_US
dc.language.iso pl en_US
dc.subject ikonografia en_US
dc.subject drukarstwo en_US
dc.subject druk ręczny en_US
dc.subject oficyny drukarskie en_US
dc.subject prasa drukarska en_US
dc.title Ikonografia drukarstwa doby druku ręcznego en_US
dc.type Book chapter en_US
dc.description.sponsorship Projekt Operacyjny Polska Cyfrowa POPC.02.03.01-00-0039/18


Files in this item

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record